Sonntag, 2. November 2014

Erneut Unentschieden: 2-2 gegen SG Ratzenried/Eglofs

Nach einem spielfreien Wochenende ging es dann am 8.Spieltag in Opfenbach gegen  die er-
starkte SG Ratzenried/Eglofs (Siege gegen Lindenberg und Kressbronn). Die zuletzt geringe
Punkteausbeute setzte die SG Westallgäu etwas unter Zugzwang, wenn man nicht - zum Schluss
einer eigentlich guten Hinrunde - doch noch in Abstiegsgefahr geraten wollte. Es wäre aber bei einem
Sieg auch noch der Sprung auf Platz 2 in der ausgeglichenen Leistungsstaffel möglich gewesen.

Über den Kampf und mit etwas Glück kam man dann auch tatsächlich in der 21. Minute zum 1:0
durch Florian Losert, der sein erstes Spiel nach mehrwöchiger Verletzungspause machte. Allerdings
hatte der gegnerische Torspieler auch einen erheblichen Anteil, da er den nicht allzu scharfen Schuss
aus 16m eigentlich sicher halten müsste.
Gleich nach dem Seitenwechsel schien das Spiel dann zugunsten der SG Westallgäu gelaufen zu sein.
Nach einem Foul an Christian Rief an der Torauslinie konnte Phillip Michel den fälligen Strafstoß
souverän zum 2-0 verwandeln.
Zahlreiche Chancen gab es danach auf beiden Seiten, aber leider erzielten die Gäste den Anschluss-
treffer in der 56. Minute und die Sache wurde noch einmal spannend. Der letztlich verdiente Ausgleich
für Ratzenried/Eglofs fiel dann tatsächlich in der 71. Minute. Danach gab es auf beiden Seiten noch
einmal Torchancen, aber es blieb beim leistungsgerechten Unentschieden.

Immerhin konnte damit der fünfte Platz schon vor dem letzten Spieltag gesichert werden und man kann
ohne Druck am letzten Spieltag gegen die bereits als "Herbstmeister" feststehende SGm Weiler/Ellhofen
spielen und vielleicht ein bißchen ärgern...Im Pokal hatte die SG Westallgäu nämlich noch mit 6-4 verloren!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen