Donnerstag, 28. August 2014

Opfenbach holt sich mit toller Moral einen Punkt in Wangen

ASV Wangen   2:2   TSV Opfenbach   ( 2:0 )

Nach dem gelungenen Saisonauftakt waren die Opfenbacher unter der Woche beim ASV Wangen zu Gast. An die beiden Spiele der Vorsaison mochte in den Reihen der Opfenbacher niemand mehr denken, kam man dabei doch zweimal böse unter die Räder. Doch vor diesem Aufeinandertreffen waren die Vorzeichen ganz andere. Wangen startete mit einer knappen Niederlage in Wuchzenhofen, während Opfenbach zuhause ein 3:0 gegen Aichstetten einfahren konnte. Natürlich war man trotzdem gewarnt, denn Selbstläufer gibt es in dieser Liga keine.

 Spielverlauf:  In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften mehr oder weniger ab, wobei zu erkennen war, dass Wangen einen frischeren Eindruck machte als der TSV. Mit vielen ungenauen Zuspielen und zum Teil fehlender Abstimmung machte Opfenbach sich in der ersten Halbzeit das Spiel selber schwer. Wangen war nicht wirklich gefährlich und führte trotzdem zur Halbzeit mit 2:0.

Im 2. Spielabschnitt sollte sich das Blatt nun zugunsten der Gäste wenden. Die Mannschaft war sehr darum bemüht Ordnung und Ruhe ins Spiel zu bekommen, was zum Teil auch gut gelang. Man schaffte es nun, Ball und Gegner laufen zu lassen und sich immer wieder gefährlich vors Tor zu bringen. Manfred Reis belohnte diese Bemühungen in der 77. Minute mit dem Anschlusstreffer. Dieser trieb die Opfenbacher noch mehr an und sie drückten weiter vehement auf den Ausgleich. Und dieser sollte noch fallen. Daniel Egeler stand nach einem Freistoßabpraller goldrichtig und verwandelte zum viel umjubelten Ausgleich. Im Endeffekt war der Punkt aufgrund der zweiten Halbzeit in jedem Fall verdient.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen