Sonntag, 30. März 2014

Opfenbach verliert Kellerderby

TSV Opfenbach - TSV Ellhofen 1:2 (0:0)
Nach einer ausgeglichenen Anphangsphase übernimmt mehr und mehr Opfenbach das Ruder. Als nach ca. 20 Minuten ein Spieler der Gästemannschaft nach Foul- und kurz danach Handspiel mit Gelb-Rot vom Platz muss, hatte Opfenbach deutlich mehr Spielanteile. Die besseren Chancen, vor allem bei Kontern, hatten jedoch die Gäste aus Ellhofen. Opfenbach brachte den Ball kaum aufs gegnerische Tor und musste sich bei Torhüter Uwe Bellstett für den 0:0 Pausenstand bedanken. Ausgerechnet Uwe war nach gut 55. Minuten orientierungslos am eigenen Fünfer und Ellhofen erzielte die 1:0-Führung. Dann musste auch Tobais Brinz, nach wiederholtem Foulspiel, vom Platz und  die Partie ging mit 10 gegen 10 weiter. Opfenbach hat nun noch immer viel vom Spiel, jedoch nur wenige gute Torchancen, hauptsächlich durch Dominik Perl, die allesamt ungenutzt blieben. In der Schlussphase erhöhte dann Ellhofen zum 2:0 per Kopf. Mit dem Schlusspfiff erzielte Jonas Tretter zu spät den Anschlusstreffer zum 1:2 Endstand. 
In einem Spiel, in dem Opfenbach mehr Spielanteile hatte, gewinnt Ellhofen nicht unverdient, da die Gäste bei Ballgewinn mit Zug zum Tor Chancen erarbeiten und diese konsequent genutzt wurden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen